USA + FAHRRAD

Es ist hier zwar nicht so schoen Rad zu fahren, wie in Europa, weil es weniger der "weiszen" Starszen gibt und man somit haeufiger dem Verkehr ausgeliefert ist, dafuer darf man hier auf dem Freeway fahren. Das heiszt auf einer vierspurigen Fernstrasze. Ist fuer den Urlaub jetzt nicht unbedingt geeignet, aber um Strecke zu machen ist es natuerlich wunderbar. Ausserdem hat man nie den "Weiszes Auto auf blauem Hintergrund"-Frust...

Gestern war der hoehenmeterreichste Tag: 1681. Es war ein schoener Tag, und der Temperaturabfall, als wir aus den sonnenbeschienen Bergen an die Kueste kamen war gigantisch! Die Berge waren heisz, so etwa 28°C, waehrend die Kueste hoechstens 15°C hatte und natuerlich den uns schon bekannten dichten Nebel.

Inzwischen sind wir unter 200 Meilen von unserem Ziel entfernt und meine Aufregung waechst mit jeder Meile, die wir der Stadt naeher kommen...

Noch was zum Thema Essen. Die erste interessante Erkenntnis, die wir am Beginn unseres Trips gemacht haben war, dass essengehen preiswerter ist als selber einzukaufen (natuerlich auch vom Restaurant abhaengig). Die zweite Erkenntnis ist, dass wenn man weisz wo man hingehen muss, amerikanisches Essen groszartig ist! Bis jetzt haben wir immer Empfehlungen bekommen und hatten sehr gutes Fruehstueck und Abendessen. Das Fruehstuecksangebot scheint sich in den USA auf Pancakes, French Toast, Waffeln und Omlett zu beschraenken, aber fuer mich ist das wunderbar. Natuerlich darf der Bacon nie fehlen. Ich liebe Amerika!

Fast vergessen: Gestern gabs die erste groeszer Radpanne. Falkos Hinterrad hat sich auf der groszen Abfahrt aufgeloest... gut, dass Dinah gut genug fuer zwei hitchhiken kann. Sie hat ihn einfach in den Bergen abgeholt. Heute warten wir dann noch kurz auf sein neues Hinterrad und dann gehts weiter. In der Gruppe gibts noch die Diskussion, ob wir den Rest der Strecke in zwei oder drei Tagen absolvieren, wie dem auch sei, wir sind sehr bald da!

Morgentliche Grusze aus Fort Bragg, CA. Anselm





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen